Neue transportable Feuerlöschkreiselpumpe auf dem Fahrzeug verlastet

Die neue tragbare Pumpe PFPN 10-1500 ist ordnungsgemäß auf dem Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 verlastet. Die neue Pumpe wurde bereits im Dezember an die Ortsfeuerwehr Lauenstein übergeben. Allerdings mussten technische Umbaumaßnahmen am LF durchgeführt werden. Der Ortsbrandmeister und der Gerätewart haben eine zusätzliche Ladeerhaltung für die PFPN 10-1500 im Löschfahrzeug eingebaut. Somit wird die Pumpe mit Stromversorgt damit die Batterie nicht entladen wird. Über einen Seilzugstarter, wie ältere Modelle besitzen, verfügt die neue Pumpe aus technischen Gründen nicht.

Neue Tragkraftspritze für die Ortsfeuerwehr Lauenstein

Die Ortsfeuerwehr Lauenstein hat eine neue Tragkraftspritze bekommen. Am 17.12.2019 hat Gemeindebürgermeister Clemens Pommerening die PFPN 10-1500 der Firma Rosenbauer an den Ortsbrandmeister Hubert Brock und seinem stellvertreter Matthias Kutz übergeben. Zuvor haben sich die Kameraden verschiedene Modelle angeschaut. Man hat sich dann für die Rosenbauer Fox entschieden. Die alte TS 8/8 ist 23 Jahre alt und hat schon einige Reparaturen hinter sich. Daher hat man sich entscheiden eine neue Pumpe, welche den neusten Stand der Technik besitzt, anzuschaffen. Die neue Pumpe hat einen Anschaffungspreis von über 15.000€. Der Förderverein hat einen Anteil Geld zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch der Lauensteiner hat die Pumpe einige Extras bekommen. Unter anderem verdrehbare Kupplungen, eine Unterbodenbeleuchtung, ein Radsatz und eine Vorrichtung für einen Lichtmast mit dem passenden Akkulichtmast. Im Anschluss der Feierlichkeit gab es für die Gäste eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken.

(Fotos: Gemeindefeuerwehr Salzhemmendorf)

Neue Regenjacken für die Jugendfeuerwehr

Am Freitag den 20.09.2019 wurde in einer kleinen Feierstunde der Jugendfeuerwehr Lauenstein neue Regenjacken übergeben. Ermöglicht werden konnte dieses dank der finanziellen Unterstützung vom Förderverein der Feuerwehr Lauenstein, dem Ortsrat Lauenstein sowie der Otto-Kreibaum-Stiftung. Als Jens Brock sein vorhaben den Sponsoren vortrug waren diese gleich Feuer&Flamme. So konnte der Lauensteiner Jugendwart die Jacken ein paar Wochen später in seinen Händen halten. Damit diese noch etwas stylischer aussehen, haben Kornelia Deiters und Christa-Maria Tiedau mehrere Abende damit verbracht, das Abzeichen der Jugendfeuerwehr auf die Ärmel der 15 Jacken zu nähen. Anstatt die Jugendlichen mit 20 Jahre alten Klamotten zu bestrafen, sollten sie mit der neusten und sichersten Kleidung belohnt werden, waren sich der Ortsbürgermeister Erich Weber und Otto Kreibaum einig. Auch sind sich alle einig das die Summe von über 1500€ an der richtigen Stelle investiert wurde. Bereits im vergangenen Jahr haben der Ortsrat Lauenstein und die Otto-Kreibaum-Stiftung die Lauensteiner Kinderfeuerwehr mit einer Dienstkleidung ausgestattet.   

Ernennung der gewählten Ortsbrandmeister

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Januar 2019 wurden Hubert Brock als Ortsbrandmeister und Matthias Kutz als stellvertretender Ortsbrandmeister von der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Lauenstein wiedergewählt. Am 28. März 2019 wurden die Beiden vom Gemeinderat bestätigt. Bei der Gemeinderatssitzung in Osterwald hat der Gemeindebürgermeister die Ernennungsurkunden an die ehrenamtlichen Ortsbrandmeister übergeben. Die Ernennung gilt sechs Jahre, bis 28. März 2025.

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Lauenstein

Die Jugendfeuerwehr Lauenstein hat am 18.01.2019 Ihre Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Lauenstein durchgeführt. Hier zu wurden die Jugendlichen und Ihre Eltern eingeladen. Als Gäste waren die beiden Ortsbrandmeister, der Kreisjugendfeuerwehrwart und der stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwart anwesend.  Der Aufenthaltsraum des Feuerwehrhauses war gut gefüllt. Jugendwart Jens Brock stellte seinen Jahresbericht 2018 vor. Die 11 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Lauenstein haben sich im Jahr 2018 zu insgesamt 79 Übungsdiensten und anderen Veranstaltungen getroffen. Dabei wurden insgesamt 195 Dienststunden in der feuerwehrtechnischen Ausbildung und der allgemeinen Jugendarbeit geleistet. Zusätzlich kommen noch 6 Tage Zeltlager und Fahrten hinzu. So dass die Jugendlichen insgesamt ca. 1499 Gesamtstunden geleistet haben. Am meisten Stunden hat Florian auf seinem Konto.  Die Jugendfeuerwehr Lauenstein hat im Jahr 2018 an vielen verschiedenen Veranstaltungen auf Orts-, Gemeinde-, und Kreisebene teilgenommen oder war selbst Ausrichter. Das Highlight war das traditionelle Pfingstzeltlager beim Naturfreundehaus mit der Partnerjugendfeuerwehr Schmerzke. Hier zu hat der Gruppenführer Julian einen Bericht vorgetragen. Die erlernten Fähigkeiten haben Justin und Alexandra bei der Jugendflamme Teil 1 unter Beweis gestellt. Florian und Alexandra haben zu dem auch die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr, die Leistungsspange, erworben. Lilly und Jan-Luca wurden von der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr übernommen. Bei den Wahlen wurde Julian wieder zum Gruppenführer und Florian zu seinem Stellvertreter gewählt. Alexandra vertritt die Jugendfeuerwehr beim Jugendforum. Im Jahr 2019 sind neben Spiel, Spaß und Spannung wieder viele Veranstaltungen geplant. Unteranderem der Kinderkarneval, das Feuerwehrfest mit Kinderfest, das einwöchige Gemeindezeltlager an der Nordsee in Otterndorf und ein Ausflug in den Movie Park. Nach dem die Gäste einige Grußworte verrichtet haben bedanke sich Jugendwart Jens Brock für die viele Unterstützung in der Jugendarbeit. Im Anschluss wurde ein kleiner Snack gereicht. Dabei wurden einige Fotos aus dem letzten Jahr gezeigt.

Adventsmarkt mit Fackelumzug in Salzhemmendorf

In diesem Jahr war die Ortsfeuerwehr Lauenstein wieder beim Adventsmarkt unserer Nachbarn aus Salzhemmendorf vertreten. Traditionell nehmen wir am Fackelumzug quer durch Salzhemmendorf teil. Während die Einsatzabteilung der Lauensteiner den Fackelumzug mit Feuerwehrfahrzeugen und Straßensperrungen sicherte, ging die Jugendfeuerwehr beim Umzug mit. Anschließend gab es zur Stärkung etwas zu Essen und Trinken. Wie jedes Jahr bedanken wir uns bei den Salzhemmendorfern für die Gastfreundschaft und wünschen dem Adventsmarkt weiterhin einen guten Verlauf. Denn auch heute ist der Adventsmarkt geöffnet.

Laternenumzug in Lauenstein

Am gestrigen Freitagabend den 02.11.2018, haben wir mit der Kinderfeuerwehr Lauenstein und der Jugendfeuerwehr Hemmendorf am Laternen- und Fackelumzug der Naturfreunde Lauenstein teilgenommen. Wir starteten am Kindergarten Lauenstein in Richtung Naturfreundehaus. Am Naturfreundehaus angekommen, haben wir uns mit warmen Kakao und Bockwürstchen aufgewärmt und gestärkt. Anschließend haben wir den Abend zusammen an den Feuerschalen ausklingen lassen. Wir hatten alle viel Spaß und freuen uns auf das nächste Jahr

Unklare Rauchentwicklung in Wohnung

Am Freitagabend den 02.11.2018 um 21:38 Uhr wurden die Feuerwehren aus Lauenstein, Salzhemmendorf sowie das Tanklöschfahrzeug aus Oldendorf und die Drehleiter aus Gronau zu einer Unklaren Rauchentwicklung in einem Wohngebäude in Lauenstein alarmiert. Vorort rüsteten sich sofort Kameraden mit Atemschutz aus und erkundeten die Lage, es stellte sich heraus, dass in einem Kaminofen der Rauch nicht richtig abziehen konnte und somit der giftige Qualm sich im Wohnhaus ausgebreitet hat. Während der Atemschutztrupp den Brennraum des Kamins leerte, bauten Kameraden vor dem Haus eine Wasserversorgung auf. Das Brennmaterial wurde daraufhin aus dem Haus gebracht und im freien abgelöscht. Vorsichtshalber wurde der Schornstein und Kamin noch mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester inspiziert und das Haus gut durchgelüftet. Gegen 22:45 Uhr konnten die Kameraden ihre Ausrüstung wieder auf die Fahrzeuge verstauen und den Einsatz Beenden.

Aufgrund des Einsatzes musste die Salzhemmendorfer Straße für ca. 1 Stunde voll gesperrt werden. Glücklicherweise ist bei diesem Einsatz niemand zu Schaden gekommen, so dass auch der Rettungswagen wieder in die Wache einrücken konnte.

Zur Ursache können keine Angaben gemacht werden.