Andere Art vom Kreissternmarsch als sonst

Gestern fand der jährliche Kreissternmarsch der Kreisjugendfeuerwehr Hameln-Pyrmont in der Gemeinde Aerzen statt. Wir waren natürlich auch dieses Jahr wieder mit dabei. Auch diese Veranstaltung verlief durch „Corona“ anders wie sonst. Wir starteten am Feuerwehrhaus Grupenhagen und kehrten anschließend auch wieder dorthin zurück. Der gemeinsame Abschluss mit Siegerehrung fiel somit leider aus. Natürlich mussten auch die Masken getragen und der Abstand eingehalten werden. Neben einer Langzeitaufgabe (Ausschau nach Bildern halten, diese abzeichnen um am Ende ein Lösungswort lösen zu können), gab es unterwegs auch vier Spiele, die wir als Team zusammen lösen mussten. Trotz des teilweise regnerischen Wetters und den anderen Umständen, hatten wir viel Spaß und freuen uns auf nächstes Jahr!

Nationaler Warntag am 10. September

Am 10.September findet das 1. Mal der Bundesweite Warntag statt. An diesem Tag werden in ganz Deutschland um 11:00 Uhr vormittags die Sirenen heulen. Zudem werden die Warn-Apps wie Nina oder BiWapp eine Probewarnung versenden.

Aber wofür ist dieser Tag eigentlich gedacht?

  • Der Bundesweite Warntag wird ab jetzt jedes Jahr am 2. Donnerstag im September durchgeführt.
  • Er soll die Bevölkerung zum Thema Warnung sensibilisieren.
  • Er soll Funktion und Ablauf der Warnung besser verständlich machen und auf die verfügbaren Warnmittel (z. B. Sirenen, Warn-Apps, digitale Werbeflächen) aufmerksam zu machen.

Der bundesweite Warntag will dazu beitragen, Ihr Wissen um die Warnung in Notlagen zu erhöhen und damit Ihre Selbstschutzfähigkeit zu unterstützen. Auch die nun bundesweit einheitlichen Sirenensignale sollen bekannter werden.

www.warnung-der-bevoelkerung.de

Aktion von htp: 50€ für Euren Verein

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Lauenstein nimmt an der Aktion von htp teil: Ein Neukunde für htp, 50€ für Ihren Verein. Im Rahmen des Glasfaserausbaus kann jeder private Kunde beim Abschluss eines Neuvertrages den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Lauenstein unterstützen. Die Firma htp spendet dem Verein dann einen Betrag von 50€. Sie müssen nur den Vereinscode VWK2007474 angeben. Bitte mitmachen und weitersagen! Vielen Dank!!!

Altpapiersammlung im April entfällt

Die Altpapiersammlung am 18.04.2020 findet auf Grund der Coronas Virus Situation nicht statt. Die Kreisabfallwirtschaft hat dies bekannt gegeben. Daher bitten wir Sie, das Altpapier weiter zu Hause aufzubewahren und zum nächsten Termin am 16.05.2020 wie gewohnt an die Straße zu stellen. Auf Grund der anzunehmenden Mehrarbeit, wird es im Mai etwas länger dauern bis das Altpapier im Ort eingesammelt ist. Wir bitten daher um Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!!!

Flugplatzfeuerwehr Besichtigung in Bückeburg

Am Samstag den 07.03.20 stand ein kleiner Ausflug der etwas besonderen Art auf dem Programm.

Organisiert durch unseren Kameraden Jörn Cyperski, der einen Kontakt zu einem Beamten der dortigen Feuerwehr hatte, machten wir uns mit 14 Kameraden gegen kurz nach 10:00 Uhr auf den Weg zum Heeresflugplatz Bückeburg um die dortige Feuerwache zu besichtigen. Dort angekommen wurden wir von dem Beamten in Empfang genommen und begrüßt.

Nach einer kurzen Einweisung führte er uns durch die Feuerwache. Dort verrichten 107 Beamte in 24 Stunden Schichten ihren Dienst. Die Feuerwache verfügt über eine eigene Leitstelle die rund um die Uhr besetzt ist. Dort können Notrufe in Empfang genommen und die Flugzeughanger überwacht werden, die alle über Brandmeldeanlagen verfügen.

Des Weiteren verfügt die Wache über alles was man im alltäglichen Leben benötigt. Schlafstuben, sowie Gemeinschaftsräume und eine eigene Küche wo die Beamten sich selbst verpflegen.

Eine Schlauch- und Atemschutzwerkstatt, sowie eine eigene Atemschutzstrecke und ein kleiner Fitnessbereich wo die Feuerwehrbeamten sich fit halten sind auch vorhanden.

Das absolute Highlight war für uns natürlich die Fahrzeughalle mit 14 Stellplätzen.

Dort stehen neben Einsatzleitwagen , Rüstwagen ,Tanklöschfahrzeug auch die großen Flugfeldlöschfahrzeuge unter anderem der Z 4 von Ziegler . Dieser verfügt über einen 6000l Wassertank, 600l Schaummittel , Co2 Lösch- und Pulverlöschanlage und verschiedene Gerätschafften die zur Brandbekämpfung benötigt werden .

Mit einem Gesamtgewicht von 33 Tonnen und 600PS schafft dieses Monstrum sagenhafte 140 km/h.

Von dieser Power konnten wir uns bei einer kleinen Spritztour über die Landebahn selbst überzeugen, die einen bleibenden Eindruck hinterließ. Natürlich durften wir auch die Löschvorrichtungen, die aus Dach- und Frontwasserwerfer bestanden ausprobieren. Dabei wurde versehentlich einige Kameradin etwas nass.

Zum Abschluss dieser rund 3 stündigen Tour spendierten die Beamten uns noch einen Kaffee.

Wir möchten uns hiermit natürlich bei den Beamten bedanken, die uns super Empfangen haben und sich die Zeit nahmen. Sie bescherten uns einen Vormittag, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Im Anschluss traten wir die Heimreise mit Boxenstopp bei einer Fastfoodkette an.

    

 

Frühstück der Einsatzabteilung

Am Sonntag den 01.03.2020 haben sich Mitglieder der Einsatzabteilung und deren Familien, so wie Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Lauenstein zu einem gemeinsamen Frühstück im Feuerwehrhaus getroffen. Bei leckeren Brötchen mit verschiedenen Aufstrichen und frisch gebratenem Rührei mit Speck haben die Teilnehmer einen schönen Vormittag mit Ihren Kameraden und Familien verbracht.

 

Jährliche Motorkettensägenunterweisung

Einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lauenstein haben am vergangenen Samstag den 29.02.2020 eine Motorkettensägenunterweisung und Fortbildung durchgeführt. Nach einer Sicherheits- und theoretischen Unterweisung folgte die praktische Unterweisung. Der Ausbilder Dirk zeigte den Teilnehmer neue Schnitttechniken und ein paar Tipps.

 

Kameradschaftsabend der Einsatzabteilung

Am Samstag den 14.12.2019 trafen sich Mitglieder der Einsatzabteilung und geladene Gäste zum Kameradschaftsabend im Feuerwehrhaus Lauenstein. Der Kameradschaftsabend ist eine kleine Weihnachtsfeier der Lauensteiner Feuerwehrleute. Auch in diesem Jahr hatten die Freiwilligen Helfer wieder viel Spaß bei lecker Essen und Getränke sowie Musik und Tanz. Ein Zauberer versüßte den spaßigen Abend und machte Ihn umso mehr zu einer tollen Veranstaltung, zu der auch die Partner der Feuerwehrleute eingeladen wurden. Bei vielen Gesprächen hat man über vergangene Einsätze und Feste geplaudert. Bis in die Nacht wurde getanzt und gelacht. Zwei Tage zuvor hat die Altersabteilung Ihren Jahresabschluss mit Ihren Partnern bei leckerem Essen gefeiert.

Abnahme der Jugendflamme 1 und 2 in Lauenstein

Am 30.10.2019 wurden im Lauensteiner Kulturförderhaus die Jugendflammen 1 und 2 auf Gemeindeebene abgenommen. Jugendliche aus Lauenstein und Hemmendorf haben nach monatelangem Üben Ihr Wissen unter Beweis gestellt. Bei der Jugendflamme eins mussten die Teilnehmer einen Notruf absetzten, ein Hydrantenschild, sowie ein C-Strahlrohr und einen Verteiler erklären. Zusätzlich musste eine Krankentrage aufgebaut und erklärt werden und ein C-Schlauch ordnungsgemäß auf- und abgerollt werden und drei feuerwehrtechnische Knoten Ihrer Wahl gebunden werden. Bei der Jugendflamme 2 musste ein Standrohr an einem Unterflurhydranten gesetzt werden, zwei B-Kupplungen mittels Maschinistenschlüssel zusammengekuppelt werden, eine Straßensicherung durchgeführt werden, ein Wasserwerfer aufgebaut werden und es mussten zwei per Zufall ausgewählte feuerwehrtechnische Geräte erklärt werden. Alle Teilnehmer haben die Prüfungen bestanden und können Ihr Abzeichen stolz an Ihrer Uniform tragen. Von Lauenstein haben die Jugendflamme 1, Katharina, Janes, Maurice und Jan-Luca erworben. Die Jugendflamme 2 hat aus Lauenstein Alexandra bestanden.

Ausflug in den Magic Park

Am Samstag fand die Tagesfahrt mit der Kreiskinderfeuerwehr Hameln-Pyrmont in den Magic Park nach Verden statt. Es ging schon in den frühen Morgenstunden los. Nach einer guten Anreise haben wir dort angekommen, erstmal den Plan des Parks erkundet. Nachdem wir uns entschieden hatten, wo es zuerst hingehen sollte konnte der Spaß endlich beginnen. Später ging es zum gemeinsamen Mittagessen, mit Pommes und Nuggets. Nach der Stärkung ging es weiter und wir hatten viel Spaß mit Wildwasserbahn, Schiffschaukel, Karussel und vielem mehr. Der Tag ging viel zu schnell zu Ende. Um 16 Uhr ging es erschöpft aber glücklich mit den Bussen wieder in Richtung Heimat. Wir sind uns alle einig, es war ein toller Tag. Danke an Silvia Ebbinghausen und ihr Team für die tolle Organisation, wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug.