Unwettereinsatz durch Sturmtief „Sabine“

Die Ortsfeuerwehr Lauenstein wurde am Montag den 10.02.2020 um 02:52 Uhr zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Das Sturmtief „Sabine“ ist mit über 100 km/h über den Norden Deutschlands gefegt und hat im gesamten Landkreis Hameln-Pyrmont für Unwettereinsätze gesorgt. Die örtliche Einsatzleitung in Salzhemmendorf hat die Lauensteiner zu einer Baumbeseitigung in die Salzhemmendorfer Straße geschickt. Ein Baum hat eine Straßenseite zwischen dem alten NP-Markt und der Autowaschanlage versperrt. Nach dem die Straße an der Einsatzstelle  aus Sicherheitsgründen gesperrt wurde, haben sich die Feuerwehrleute um die Beseitigung des Baumes gekümmert. Nach einer halben Stunde waren die Arbeiten erledigt. Weitere Folgeeinsätze gab es nicht. So das die freiwilligen Feuerwehrleute nach Hause bzw. kurze Zeit später den Weg zu Ihrer Arbeitsstelle antreten konnten.

Tierrettung am Neujahrstag

Der erste Einsatz im neuen Jahr war am 01.01.2020 um 09:35 Uhr. Die Ortsfeuerwehren Lauenstein und Salzhemmendorf wurden zu einer Tierrettung in die Straße „Im Flecken“ in Lauenstein alarmiert. Ein Collie-Mix hatte sich vermutlich wegen Silvesterböller unter eine Freistehenden Badewanne versteckt, dabei ist der Hund namens Benny soweit unter die Wanne gekrochen, dass er irgendwann festsaß und sich nicht mehr aus eigener kraft befreien konnte. Am Abend waren Frauchen und Hund noch gemeinsam schlafen gegangen und Benny lag friedlich am Bett. In der Nacht muss sich der Hund so erschreckt haben, dass er im Badezimmer Schutz suchte. Als die Dame dann am Morgen nach längerem suchen, Benny unter der Wanne fand und sie ihn nicht befreien konnte, wählte sie den Notruf 112. Die Lauensteiner Feuerwehrleute schraubten kurzerhand die Halterungen der Badewanne ab, sodass sie diese ein Stück anheben konnten und Benny von Feuerwehrmann Dirk Bode befreit wurde. Sichtlich gerührt wurde der Collie-Mix, der augenscheinlich keine Verletzungen davon getragen hat, sofort von seinem Frauchen in Empfang genommen. Einsatzleiter Bernd Hoffmann konnte gegen 10:00 Uhr dann den Befehl zum Einrücken geben. (Bericht GFW Salzhemmendorf)

https://gf-salzhemmendorf.de/de/einsaetze/einsatz-detail/?tx_operations_list%5Boperation%5D=86&tx_operations_list%5Baction%5D=show&tx_operations_list%5Bcontroller%5D=Operation&cHash=cf6d5c4bedd007aa940641c084bc7f04