Uwe Fahrenkamp zum Ehrenortsbrandmeister ernannt

Aufgrund seiner Leistungen bei der Feuerwehr wurde Uwe Fahrenkamp am 28.02.2013 vom Gemeinderat zum Ehrenortsbrandmeister ernannt. Auf der Jahreshauptversammlung 2013 von der Freiwilligen Feuerwehr Lauenstein hat der neue Ortsbrandmeister Hubert Brock den Antrag gestellt, Uwe Fahrenkamp zum Ehrenortsbrandmeister zu ernennen. Die Anwesenden der Jahreshauptversammlung haben diesen Antrag einstimmig zugestimmt. Zur Ernennung musste jedoch der Feuerschutzausschuss zustimmen. Auch dieser stimmte bei der Feuerschutzausschusssitzung im Februar 2013 zu. Zusätzlich musste der Gemeinderat zustimmen. Der Gemeinderat hat dem Antrag auf der Gemeinderatsitzung vom 28.02.2013 zugestimmt und Uwe Fahrenkamp die Urkunde zum Ehrenortsbrandmeister übergeben.

Ehrenortsbrandmeister kann man werden wenn man mindestens 3 Wahlperioden (18 Jahre) als Ehrenamtliches Mitglied (Ortsbrandmeister, stellv. Ortsbrandmeister) in der Feuerwehr gearbeitet hat. Uwe Fahrenkamp hat diese Zeit erfolgreich absolviert. Er war von 1983-1989 stellvertretender Ortsbrandmeister und von 1989-2013 Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Lauenstein.

Besuch im Heidepark

Am Samstag den 27.10.2012 besuchte die Jugendfeuerwehr Lauenstein den Heidpark Soltau.

Schon bei der Anreise hatten die Jugendlichen viel Spaß. Selbst eine kleine „Hygiene-Panne“, welche durch Hundesche… ausgelöst wurde, konnte die gute Laune nicht zerstören. Trotz des Nieselregens, der Kälte und dem Warten an den langen Schlangen vor den Fahrgeschäften erfreuten sich alle an Colossos, Aqua Spin, Scream und Co.

Der Besuch im Heidepark Soltau war ein sehr spaßiges Vergnügen für alle Jugendlichen. Der Besuch wird auf alle Fälle wiederholt!

Jugendfeuerwehr erreicht 2. Platz bei Nachtwanderung

Am Samstag den 17.11.2012 fand eine Nachtwanderung der Gemeindejugendfeuerwehr Salzhemmendorf statt. Ausrichter der Veranstaltung war die Feuerwehr Oldendorf.

Die Gruppen der Gemeindejugendfeuerwehren und eine Gruppe der Partnerjugendfeuerwehr von Oldendorf aus Hohenbostel sind am Feuerwehrhaus Osterwald gestartet. Dort fand auch gleich das erste Spiel „Spiegel malen“ statt. Die Gruppen starteten in einem Abstand von ca. 10 Minuten. Anhand von Karten haben die Gruppen den Weg ins Ziel, das Feuerwehrhaus Oldendorf, ablaufen müssen. Zwischendurch gab es weitere Spiele für die Jugendlichen wie z.B. Frisbee werfen, Armaturenmännchen bauen und Murmeln. Zusätzlich sollten die Jugendlichen auf kleine Schilder mit Buchstaben achten welche auf dem Weg versteckt waren. Diese Buchstaben gaben extra Punkte, waren im Dunkeln aber schlecht zu erkennen. Außerdem haben die Jugendlichen einen Fragebogen auf den Weg ins Ziel ausgefüllt.

Die Jugendfeuerwehr Lauenstein hat von 11 Gruppen den 2. Platz belegt. Den 1. Platz hat eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Oldendorf erzielt. Die Nachtwanderung war ein spaßiges Vergnügen für die Jugendlichen, die Spiele waren lustig und der Weg wurde gut ausgewählt.

Jugendfeuerwehr erreicht 2. Platz bei Nachtwanderung

Am Samstag den 17.11.2012 fand eine Nachtwanderung der Gemeindejugendfeuerwehr Salzhemmendorf statt. Ausrichter der Veranstaltung war die Feuerwehr Oldendorf.

Die Gruppen der Gemeindejugendfeuerwehren und eine Gruppe der Partnerjugendfeuerwehr von Oldendorf aus Hohenbostel sind am Feuerwehrhaus Osterwald gestartet. Dort fand auch gleich das erste Spiel „Spiegel malen“ statt. Die Gruppen starteten in einem Abstand von ca. 10 Minuten. Anhand von Karten haben die Gruppen den Weg ins Ziel, das Feuerwehrhaus Oldendorf, ablaufen müssen. Zwischendurch gab es weitere Spiele für die Jugendlichen wie z.B. Frisbee werfen, Armaturenmännchen bauen und Murmeln. Zusätzlich sollten die Jugendlichen auf kleine Schilder mit Buchstaben achten welche auf dem Weg versteckt waren. Diese Buchstaben gaben extra Punkte, waren im Dunkeln aber schlecht zu erkennen. Außerdem haben die Jugendlichen einen Fragebogen auf den Weg ins Ziel ausgefüllt.

Die Jugendfeuerwehr Lauenstein hat von 11 Gruppen den 2. Platz belegt. Den 1. Platz hat eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Oldendorf erzielt. Die Nachtwanderung war ein spaßiges Vergnügen für die Jugendlichen, die Spiele waren lustig und der Weg wurde gut ausgewählt.